Hammerbund

WEHRHAMMER / TOTENBURG – Sterben für das Blut / Keine Ewigkeit Split EP (schwarzes Vinyl)

Mehr Ansichten

WEHRHAMMER / TOTENBURG – Sterben für das Blut / Keine Ewigkeit Split EP (schwarzes Vinyl)
8,00 €
inkl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit: Auf Lager

Ep

Die Lieferzeit beträgt 6-8 Werktage. Wochenenden und Feiertage sind davon ausgeschlossen. Zzgl. Versandkosten

ODER
Beschreibung

Details

Nach nun fast einem Jahr von der Planung bis zur fertigen Split Ep, ist dieses wahrlich boshafte Werk endlich fertig und kann auf die blutrünstige Hörerschaft losgelassen werden!

Wehrhammer eröffnen auf der A-Seite, die Split mit „Sterben für das Blut“, es ist ein neues 7-minütiges unveröffentlichtes Stück, was sich mit den Liedern vom letzten Album „Der Weg“ mehr als nur messen kann!

Der Wehrhammer ist besser denn je, gerade durch einen richtigen Schlagzeuger aus Fleisch und Blut, walzt der Song einfach mal alles nieder, was sich Ihm auf dem Schlachtfeld in den Weg stellt. Hier trägt der diesmal im Studio gemischt und gemasterte brachiale Sound, einen erheblichen Anteil bei um frischen Wind in den Leichenkeller ins Hause Wehrhammer zu wehen.

Ohne aber den einzigartigen Stil zu verfälschen, Wehrhammer ist immer noch Wehrhammer nur halt im besseren Soundgewand, was der Gruppe doch sehr gut zu Gesicht steht!

Auf der B-Seite gibt sich Totenburg die Ehre, nach 8 Jahren Funkstille melden sich die Thüringer mit neuer Besetzung an den Gitarren und Bass auf dem blutigen Totenacker zurück.

Wer denkt, das sich durch den Besetzungswechsel viel geändert, hat liegt bei Weitem falsch, der 7-minütige Song „Keine Ewigkeit“ kann als Mix der Alben „Pestpogrom“ und „Endzeit“ beschrieben werden, was wohl die grausamen Herzen vieler „älterer“ Totenburg Hörer, die immer noch den seligen Zeiten zu „Pestpogrom“ nachtrauern zum Explodieren bringen wird!

Hier und da gibt es ein paar kleine Erneuerungen, welche dem Lied mehr Tiefe und Bosheit verleihen und den Hörer immer mehr in das kalte Grab ziehen, denn auf der faulen blassen Leichenhaut haben die Herren von Totenburg definitiv nicht in den letzten Jahren gelegen, was man dem Song auch anhört.

Für einen ordentlichen Gesamtsound wurde natürlich auch im Folterkeller der Totenburg gesorgt, sodass auch von der Seite her, Dich Gefatter Tod im Handumdrehen ins Massengrab befördert!

Also Freunde der grimmigen Gute Nacht Musik, es heißt mal wieder den knöchrig fauligen Arsch hochbekommen bei dieser Ep, denn sie ist streng auf 500 Exemplare limitiert und wird definitiv, schneller ausverkauft sein, als der Schnitter auf seinen Rappen Euch ins Totenreich holt.

Limitation ist :

- 110 Eps im rot/schwarz transparent marmorierten Vinyl

- 390 Eps im schwarzen Vinyl

- 350 Gramm Kastentasche

- 45 Gramm Vinyl

- doppelseitig bedruckter Einleger auf 300 Gramm Karton